SPRECHZEITEN:

Mo. - Fr. 8 - 12 Uhr
Mo., Di., Do. 14 - 18 Uhr
Fr. nachm. 14 - 17 Uhr
und nach Vereinbarung

Sonnencreme vs. Mückenschutz: Was kommt zuerst auf die Haut?

Mückenschutz

Sonnencreme vs. Mückenschutz: Was kommt zuerst auf die Haut?

Gerade bei Reisen in tropische Länder müssen sich Urlauber vor Sonne und vor Stechmücken schützen. Doch wie geht man am besten vor? „Die gleichzeitige Anwendung einer Sonnenschutzcreme und eines Repellents macht sicher keinen Sinn“, erläutert Prof. Dr. Thomas Schwarz, Direktor der Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie des Universitäts-Klinikum Schleswig-Holstein. Aus seiner Sicht gehe die Wirkung der UV-Filter verloren, wenn unmittelbar nach Eincremen oder Sprühen mit einem Sonnenschutzmittel ein anderes Mittel aufgetragen wird. Gleiches gelte für das Mückenspray, wenn dieses zuerst appliziert werde.

Die Empfehlung lautet daher:

  • Textilen Sonnenschutz nutzen und die Kleidungsstücke mit Repellentien imprägnieren.
  • Auf freie Körperpartien ausreichend Sonnenschutzmittel applizieren, 30 Minuten einwirken lassen, dann Repellent auftragen.

Beim Repellent rät Prof. Schwarz zu Sprays, da Lotionen verrieben werden müssen und dadurch der UV-Filter wieder entfernen können. Kombinationspräparate aus Sonnenschutzmittel und Mückensprays hält er hingegen für nicht sinnvoll, da diese „nämlich viel zu dünn aufgetragen werden, womit dann der UV-Schutz hinfällig ist“.

Bildrechte: Fotlia.de: nataba